100 Jahre Erster Weltkrieg

Das Jahr 2014 steht im Zeichen des Ersten Weltkriegs. Von vielen wurde dessen Ausbruch noch bejubelt - doch am Ende standen gigantische Verluste. Eine ganze Reihe großer Sachbücher sind diesem Thema gewidmet und werden im Rahmen der Reihe im Literaturhaus vorgestellt. Was veränderte sich mit dieser »Urkatastrophe des 20ten Jahrhunderts«? Inwieweit stellte der »Große Krieg« die Initialzündung dar für die politischen und gesellschaftlichen Veränderungen, die sich anschlossen?

Schon Ende 2012 beschäftigten wir uns in einer Reihe mit der »Epochenschwelle« 1913 und ihren großen Geistern, inspiriert durch Florian Illies’ »1913. Der Sommer des Jahrhunderts« (S. Fischer). 1913 scheinen sich die kreativen Kräfte allerorts zu  bündeln. Kunst und Musik, Wissenschaft und Forschung, Literatur und  Architektur erleben eine großartige Blütezeit, Metropolen wie Berlin oder Wien, New York oder Paris, Moskau oder München brodeln, man diskutiert und schreibt, komponiert und malt, baut und erfindet, macht  Politik und verändert die Gesellschaft. Doch dass nur ein Jahr später eine der größten Katastrophen der Geschichte, der Erste Weltkrieg, alles verändern würde – wer hätte es geahnt ?

Auch unsere Ausstellung »Der Gesang des Todes. Robert Musil und der Erste Weltkrieg« (27.2. bis 22.6.2014) widmet sich dem Thema. Der Erste Weltkrieg hatte eine zentrale Bedeutung für Robert Musil – nicht nur innerhalb seiner Biografie, sondern auch für sein schriftstellerisches Schaffen. Wie viele Schriftsteller und Intellektuelle meldete er sich 1914 zum Kriegsdienst. In der Ausstellung werden sowohl die biografischen und gesellschaftlich-historischen Hintergründe gezeigt, als auch veranschaulicht, wie der Autor die eigene Kriegserfahrung im Werk verarbeitet hat.

TIPP:
Das Kulturreferat der Landeshauptstadt München koordiniert anlässlich des Kriegsausbruchs vor hundert Jahren unter dem Titel »1914 | 2014. Die Neuvermessung Europas« von März bis Dezember 2014 ein Veranstaltungsprogramm von über 65 Partnern. Für die Inhalte der Beiträge sind die Veranstalter verantwortlich.
>> alle Infos

Begleitprogramm zur Ausstellung

Donnerstag, 26.6.2014, 16.00 Uhr, Galerie (EG) Der Gesang des Todes Führung durch die Robert-Musil-Ausstellung mit Tina Rausch
Donnerstag, 5.6.2014, 20.00 Uhr, Saal Über den Feldern Der Erste Weltkrieg in großen Erzählungen der Weltliteratur
Donnerstag, 5.6.2014, 18.00 Uhr, Galerie (EG) Der Gesang des Todes Führung durch die Robert-Musil-Ausstellung mit Tina Rausch
Dienstag, 27.5.2014, 19.30 Uhr, Bibliothek Mit dieser Welt muss aufgeräumt werden Lesung und Gespräch mit Marjana Gaponenko, Karl-Markus Gauß, Lukas Hammerstein und Angela Krauß
Donnerstag, 22.5.2014, 18.00 Uhr, Galerie (EG) Der Gesang des Todes Führung durch die Robert-Musil-Ausstellung mit Tina Rausch
Sonntag, 18.5.2014, 17.00 Uhr, Galerie (EG) Der Gesang des Todes Kuratorenführung durch die Robert-Musil-Ausstellung zum Internationalen Museumstag mit Karolina Kühn
Freitag, 9.5.2014, 10.00 Uhr, Forum Robert Musil und der Erste Weltkrieg II Kolloquium der Internationalen Robert Musil Gesellschaft
Donnerstag, 8.5.2014, 20.00 Uhr, Saal Alle Linien münden in den Krieg: Der Erste Weltkrieg im ›Mann ohne Eigenschaften‹ Ein Abend mit Inka Mülder-Bach und Christian Brückner
Donnerstag, 8.5.2014, 18.00 Uhr, Galerie (EG) Der Gesang des Todes Führung durch die Robert-Musil-Ausstellung mit Tina Rausch
Donnerstag, 8.5.2014, 10.00 Uhr, Forum Robert Musil und der Erste Weltkrieg I Kolloquium der Internationalen Robert Musil Gesellschaft
Donnerstag, 24.4.2014, 18.00 Uhr, Galerie (EG) Der Gesang des Todes Führung durch die Robert-Musil-Ausstellung mit Tina Rausch
Mittwoch, 23.4.2014, 19.30 Uhr, Saal CINEMA: ›Berge in Flammen‹ (1931) Ein Film von und mit Luis Trenker
Donnerstag, 10.4.2014, 18.00 Uhr, Galerie (EG) Der Gesang des Todes Führung durch die Robert-Musil-Ausstellung mit Tina Rausch
Montag, 7.4.2014, 20.00 Uhr, Saal Der Erste Weltkrieg im Gebirge Ein Abend mit Reinhold Messner
Sonntag, 6.4.2014, 11.30 Uhr, Saal (ab 10.30 Uhr kleines Frühstück im Foyer) Robert Musil: ›Grigia‹ Lesung mit Thomas Loibl
Sonntag, 30.3.2014, 11.30 Uhr, Saal (Ab 10.30 Uhr kleines Frühstück im Foyer) Ernest Hemingway: ›In einem andern Land‹ Lesung mit Maximilian Simonischek
Donnerstag, 27.3.2014, 18.00 Uhr, Galerie Robert Musil und der Erste Weltkrieg Ausstellungsführung mit Tina Rausch
Sonntag, 23.3.2014, 11.30 Uhr, Foyer (Ab 10.30 Uhr kleines Frühstück) Robert Musil: ›Die Verwirrungen des Zöglings Törleß‹ Lesung mit Johannes Zirner
Mittwoch, 26.2.2014, 19.00 Uhr, Saal ›Der Gesang des Todes‹: Robert Musil und der Erste Weltkrieg Ausstellungseröffnung mit Karl Corino, Stefan Hunstein und Günther Kronenbitter
Mittwoch, 12.2.2014, 20.00 Uhr, Saal Ausverkauft Der große Krieg Ein Abend mit Herfried Münkler
Donnerstag, 12.9.2013, 20.00 Uhr, Saal Die Schlafwandler. Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog Ein Abend mit Christopher Clark und Gerhard Hirschfeld