Mittwoch, 30.11.2011, 20.00 Uhr, Saal Ausverkauft

Ökonomie und Ethik

Ein Abend mit Julian Nida-Rümelin, Burkhard Schwenker und Gabor Steingart (Handelsblatt)

tl_files/lh/Fotos/2011/Optimierungsfalle.jpg
Die ökonomische Praxis ist erkennbar in einer Krise. Diese Krise ist nicht nur Folge einer Verselbstständigung des Ökonomischen, sondern auch des Verlustes kultureller und moralischer Bedingungen. Dies ist die leitende These von Julian Nida-Rümelins erschienen Buches »Die Optimierungsfalle – Philosophie einer humanen Ökonomie« (Irisiana Verlag). Nida-Rümelin stellt es vor und diskutiert mit Burkhard Schwenker, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Roland Berger Strategy Consultants, und Gabor Steingart, Chefredakteur des Handelsblatts, über die Prinzipien einer humanen Ökonomie.

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus. Eintritt: Euro 9.- / 7.-