Montag, 8.12.1997, 20.00 Uhr, Saal

Kultur live aus dem Literaturhaus: Schriftsteller und Menschenrechte. Können Worte die Welt verändern?

Podiumsdiskussion mit den Schriftstellern Said, Claus Biegert und Stephan Wackwitz (Goethe-Institut) und Freimut Duve (MdB)

Nur selten wird einem Schriftstellerprotest so große Aufmerksamkeit zuteil wie der Rede von Günter Grass anläßlich der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels an den türkischen Autor Yasar Kemal. Um die Rolle literarischen Protests für die politische Kultur, um die Chancen intellektueller Einmischung geht es an diesem Abend.
Ausstrahlung am 13.12.1997, 10:04 bis 11:00 Uhr in Bayern2Radio

Moderation: Jürgen Seeger