Dienstag, 20.7.1999, 00.00 Uhr, Saal

Uwe Johnson – Max Frisch. Ein Briefwechsel

Lesung mit Peter Bichsel und Tankred Dorst

Moderation: Jochen Hieber (FAZ)

Am 9. März 1962 sind sich Uwe Johnson und Max Frisch in Rom zum ersten Mal begegnet. In den folgenden Jahren entwickelte sich eine Freundschaft, die ihren Niederschlag auch in zahlreichen, jetzt erstmals veröffentlichten Briefen fand. Literarische Fragen und Arbeitsprojekte standen dabei ebenso im Mittelpunkt wie die Anteilnahme an privaten Belangen. Die Schriftsteller Peter Bichsel und Tankred Dorst, die sich Frisch und Johnson sehr verbunden fühlen, werden eine Auswahl der Briefe vorstellen, der Kritiker Jochen Hieber wird den literaturhistorischen Kontext aufreißen. Dagmar Ottmann, Vorsitzende der Stiftung für Romantikforschung, wird zu Beginn der Reihe mit großen Briefwechseln der Literatur eine Einführung geben.

Eine Veranstaltung der Reihe Dialog und Selbstreflexion