Donnerstag, 29.3.2012, 19.30 Uhr, OskarMaria

Kriminelles Niederbayern

Eine Spurensuche mit Josef Kelnberger und Christian Limmer

Tote Schweine, ratlose Bullen: In Josef Kelnbergers Krimi »Bullen und Schweine« (Kindler) macht sich Kommissar Konrad Wolf auf den Weg von München in die Provinz. Dort steht er vor einem Schweinesarg – in dem allerdings keine Sau, sondern ein toter Mensch gefunden wurde. In Christian Limmers Roman »Unter aller Sau« (Droemer) geht es wider erwarten nicht um Schweine, aber (natürlich) auch um Bullen, unter anderem um Hauptkommissar Lederer. Seine Markenzeichen: abgewetzter Ledermantel, Cowboystiefel aus Straußenleder und Pornoschnauzer – der schönste Polizist Niederbayerns, seiner Meinung nach. Beide stellen ihre Bücher in unserer doppelten Buchpremiere vor und diskutieren über das kriminelle Potential Niederbayerns. Dazu gibt es Musik aus Niederbayern und niederbayerische Kost zu niederbayerischen Preisen.

Moderation: Reinhard G. Wittmann
Musik: Niederbayerischer Musikantenstammtisch

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus in Zusammenarbeit mit dem Krimifestival München
Büchertisch: glatteis - die Krimibuchhandlung.
Eintritt: Euro 12.- / 9.- (Essen und Trinken extra)
Einlaß und Bewirtung ab 18 Uhr

Eine Veranstaltung der Reihe Krimifestival München 2012