Sonntag, 18.3.2012, 11.30 Uhr, Saal Ausverkauft

Polt

Eine musikalisch-literarische Matinee mit Gerd Holzheimer, Christoph und Michael Well & Well-Kindern

Sein »Leberkäs Hawaii« ist sprichwörtlich, keine Adventszeit vergeht ohne »Nikolausi« und »Osterhasi«, Sketche wie »Mai Ling« sind Kult zwischen Hamburg und München. Mit seinen Kabarettprogrammen, Theaterstücken und Filmen zählt Gerhard Polt zu den Großen seiner Zunft. Gerd Holzheimer nähert sich in seinem Buch (LangenMüller Verlag) dem »Phänomen Polt« an und sucht ihm einen Platz in der deutschen Humor- und Kulturgeschichte. Im Vordergrund stehen dabei die literarischen und musikalischen Milieu-Inseln, die für den Werdegang Gerhard Polts entscheidend waren: die Brettl-Szene im München der sechziger und siebziger Jahre, der Friedl-Brehm-Verlag, die Münchner Kammerspiele und das Residenztheater, auch das Fernsehen, das Wirtshaus und das Bierzelt und natürlich die lange Zusammenarbeit mit den Biermösl Blosn.

Ab 10 Uhr kleines Frühstück im Foyer (3. OG)

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus. Eintritt: Euro 10.- / 8.- (Frühstück extra)

Begleitprogramm zur Ausstellung Braucht’s des?!