Montag, 18.5.2009, 20.00 Uhr, Saal

Deutschstunde

Ein Abend mit Leoluca Orlando und Christian Kohlund

»Die einzige Chance gegen Korruption und Terror ist Zivilcourage«.

Leoluca Orlando, ehemaliger Bürgermeister von Palermo, wurde durch seinen Kampf gegen die Mafia international bekannt. Dem Juristen und heutigen Mitglied des italienischen Parlaments ist es gelungen, die Mauer des Schweigens zu durchbrechen und den Einfluss des organisierten Verbrechens im sizilianischen Alltag zurückzudrängen. Seit den Morden von Duisburg dürfte jedoch endgültig klar sein: Die Mafia ist kein rein italienisches Problem.
Christian Kohlund liest aus Orlandos Büchern »Ich sollte der Nächste sein« und »Leoluca Orlando erzählt. Die Mafia«.
Die Einnahmen kommen einem Sprachprojekt für italienische Kinder in München zugute.

Moderation: Emilio Galli-Zugaro

Eine Veranstaltung der Reihe Deutschstunde