Dienstag, 30.6.2009, 00.00 Uhr, Saal

Kafka und der Film

Ein Abend mit Peter-André Alt und Oliver Jahraus

»Im Kino gewesen. Geweint.«
Dies ist einer der vielen Tagebucheinträge, die ebenso lakonisch wie emphatisch Kafkas Faszination für das junge Medium des Films belegen. Hanns Zischler hat in seinem Buch »Kafka geht ins Kino« minutiös die vielen Filme gesichtet, die Kafka gesehen hat. Der Berliner Professor Peter-André Alt geht nun noch einen Schritt weiter und zeigt, wie das Kino generell Kafkas Blick und seine Schreibweise geprägt hat. Es sind verblüffende Ergebnisse, die im Gespräch mit dem Literaturwissenschaftler Oliver Jahraus von der LMU München, in Filmausschnitten und Lesepassagen gezeigt werden, und schließlich mit »Nosferatu« ins »Schloss« führen. Es wird gelten: Im Literaturhaus gewesen. Gestaunt.

Eine Veranstaltung der Reihe Literatur & Film

Begleitprogramm zur Ausstellung Kafkas Welt