Montag, 15.4.2002, 00.00 Uhr, Saal/Foyer

GrenzDenker: Die Menschenretter von Cap Anamur

Rupert Neudeck im Gespräch mit Hans-Jochen Vogel

Seit über 20 Jahren leistet CAP ANAMUR humanitäre Hilfe in der ganzen Welt. Die ärztliche Grundversorgung in den riesigen Flüchtlingslagern Ruandas gehört ebenso zu dieser Hilfe wie Minenräumarbeiten in Angola, Nahrungsmittellieferungen in Afghanistan oder auch die schon legendäre Rettung der vietnamesischen »boat people«, mit der alles anfing. Rupert Neudeck erzählt in seinem Buch »Die Menschenretter von Cap Anamur« die abenteuerliche Geschichte der Hilfsorganisation, die mit seinem Leben eng verknüpft ist. Er berichtet von den Chancen, Gefahren und Belohnungen humanitärer Arbeit, von den Höhen und Tiefen im Kampf mit staatlichen Bürokratien, von den Wagnissen eines außergewöhnlichen Lebens.

Einführung: Hildegard Hamm-Brücher

Veranstalter: Verlag C. H. Beck, Kulturstiftung der Deutschen Bank, Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 6.- / 4.-