Mittwoch, 19.5.2010, 00.00 Uhr, Saal

Der interessante Beitrag der Feminismen zum Geschlechterkampf

Vortrag von Pascal Bruckner

Moderation: Sylvain Dumont (Lehrer für Philosophie an der Ecole Française München, Lycée Jean Renoir)

Der französische Romancier und Essayist Pascal Bruckner gehört zu Frankreichs bekanntesten neuen Philosophen. Durch sein mit Alain Finkielkraut verfasstes Buch Die neue Liebesunordnung (Hanser, 1979) wurde er als Essayist bekannt. Auf Deutsch sind u.a. auch erschienen: Verdammt zum Glück. Der Fluch der Moderne (Aufbau-Verlag 2001), Ich kaufe, also bin ich. Mythos und Wirklichkeit der globalen Welt (Aufbau-Verlag 2004), Der Schuldkomplex. Vom Nutzen und Nachteil der Geschichte für Europa (Pantheon 2008). Sein Roman Bitter Moon (Goldmann 1993) wurde von Roman Polanski verfilmt.

Vom Männlichen und vom Weiblichen sowie vom Savoir-vivre wird an diesem Abend die Rede sein. Es geht um den Einfluss der Feminismen auf die Beziehungen zwischen Männern und Frauen und letztendlich um den aktuellen Stand im Krieg der Geschlechter.

Der Vortrag wird simultan ins Deutsche übersetzt!