Dienstag, 14.9.2010, 20.00 Uhr, Bibliothek

Fegefeuer

Lesung mit Sofi Oksanen

»Fegefeuer« erzählt die Geschichte zweier Frauen, die sich wie zufällig begegnen und die doch eine gemeinsame Geschichte verbindet: Die alte Aliide Tru lebt allein in einem Bauernhaus auf dem estnischen Land. In ihrem Garten entdeckt sie Zara, die sich auf der Flucht vor ihren Zuhältern verstecken musste. Aliide nimmt Zara auf, doch schon bald fühlt sie sich von der jungen Frau bedroht. In Rückblenden entsteht das Bild einer Familientragödie, die bis in die Zeit zurückreicht, als Estland von den Russen besetzt wurde.
Sofi Oksanen avancierte mit diesem Roman (Deutsch von Angela Plöger) zum Shootingstar der finnischen Literatur. Rivalität und Eifersucht, Schutzbedürftigkeit und vor allem Angst vor der Brutalität der Männer – das sind die Motive, die die Frauen in Sofi Oksanens Buch zum Äußersten treiben. Die großartige Schauspielerin und Hörbuchsprecherin Anna Thalbach leiht diesen Frauen ihre Stimme, Susanne Mayer, Feuilleton-Redakteurin bei der ZEIT moderiert das von Katri Wessel simultan übersetzte Gespräch.

Moderation: Susanne Mayer (DIE ZEIT)
Dolmetscherin: Katri Wessel
Lesung des deutschen Textes: Anna Thalbach

Veranstalter: Kiepenheuer & Witsch, Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 10.- / 8. -