Montag, 2.5.2011, 00.00 Uhr, Saal

Ist die Kirche noch zu retten?

Ein Abend mit Hans Küng

Moderation: Matthias Drobinski (Süddeutsche Zeitung)

Hans Küng, emeritierter Professor für Ökumenische Theologie in Tübingen und Präsident der Stiftung Weltethos, hat stets der katholischen Kirche gedient: als weltweit geachteter Theologe, als Priester und vielgelesener Autor. Jetzt spricht er aus, woran die Kirche krankt und zeigt, dass deren Krise weit über Missbrauchsfälle und deren Vertuschung hinausgeht. Eine Kirche, die weiterhin an ihrem Macht- und Wahrheitsmonopol, an ihrer Sexual- und Frauenfeindlichkeit festhält, sich Reformen und der aufgeklärten modernen Welt verweigert, wird nicht überleben – das ist Hans Küngs Fazit. Deshalb legt er mit seinem neuen Buch eine Agenda für ein »Zukunftsgespräch« vor.