Donnerstag, 24.5.2012, 20.00 Uhr, Saal

Meine Väter

Buchpremiere mit Barbara Bronnen

tl_files/lh/Fotos/2012/Cover/meineVaeter.jpgBarbara Bronnen, in Berlin geboren, aufgewachsen in Österreich, lebt in München und hat zahlreiche Romane, Erzählungen, Essays und Features veröffentlicht. In ihrem neuen Buch erzählt sie die Geschichte einer österreichisch-jüdischen Schriftstellerfamilie. Sie beginnt in der Gegenwart, auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin, auf dem der expressionistische Autor Arnolt Bronnen – Anarchist, Goebbels-Freund, Widerständler, Kommunist – begraben liegt. Und sie reicht zurück in das Auschwitz des Jahres 1867. Dort wurde der Grossvater der in München lebenden Schriftstellerin Barbara Bronnen, Dr. Ferdinand Bronner, geboren, unter dem Pseudonym Franz Adamus einer der ersten naturalistischen Dramatiker. Barbara Bronnen liest zusammen mit ihrer Schwester, der Schauspielerin Franziska Bronnen, aus ihrem beeindruckenden, familienbiografischen Roman (Suhrkamp Verlag).

Lesung: Franziska Bronnen

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus
Büchertisch: Literaturhandlung
Eintritt: Euro 9.- / 7.-