Mittwoch, 19.6.2013, 20.00 Uhr, Saal

Kopfloser Sommer

Lesung mit Erling Jepsen

Erling Jepsen: »Kopfloser Sommer«Erling Jepsen, einer der populärsten dänischen Gegenwartsautoren, porträtiert in seinem Roman »Kopfloser Sommer« (Suhrkamp Verlag), übersetzt von Ulrich Sonnenberg, eine Familie nach Scheidung und Umzug aufs Land – und er spielt dabei auf wunderbare Weise mit dem Genre der »gothic novel«, das ja zunächst gar nicht so sommerlich anmutet. Wer (oder was) ist dieser junge Gärtner, der Mutter wie Tochter in seinen Bann zu ziehen vermag? Ist der Gärtner auch hier der Täter? Was hat sich früher in diesem alten Haus und im Garten abgespielt? Was hat es mit den eigenartigen Geräuschen aus dem Keller auf sich? Und welche Rolle spielen die Collagen der künstlerisch begabten 14-jährigen Emilie? Wir können weder versprechen, dass Buch oder Veranstaltung sämtliche Fragen beantworten, noch dass hier niemand den Kopf verliert, aber wir versprechen beste Unterhaltung rund um »geheimnisvolle Zusammenhänge zwischen Schrecken und Genuss, Scheußlichem und Schönem, zwischen Idylle und Unheimlichem« (Nordjyske).
Veranstaltung in dänischer und deutscher Sprache

Moderation und Übersetzung: Ulrich Sonnenberg
Lesung der deutschen Textpassagen: Lucca Züchner

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus
Büchertisch: Sophias Bokhandel
Eintritt: Euro 9.- / 7.-

Eine Veranstaltung der Reihe Der Norden schwarz auf weiß