Donnerstag, 13.11.2014, 19.00 Uhr, Seminar (3. OG)

Lesekreis der Freunde

Marie NDiaye: »Ladivine«

Eine junge Französin schämt sich für ihre afrikanischen Wurzeln, verlässt ihre Mutter und flüchtet sich in die Kleinbürgerlichkeit der französischen Provinz, in die sie sich aber nicht so recht einzufügen vermag. Oberflächlich geht es also um so etwas wie den alltäglichen Rassismus in Frankreich und Familienneurosen. Was diesen Roman so besonders macht, ist der »Extremismus der Gefühle« (DIE ZEIT), den N'Diaye in ihren Protagonistinnen immer wieder hochkochen lässt, und der unermüdlich Vernunft und Maßhalten und die kalte Mittelmäßigkeit des geordneten Alltags bedroht. Ein eindringliches Buch, das lange nachklingt.

Moderation: Susanne Nowak

Eine Reihe exklusiv für die Freunde und Förderer des Literaturhauses München
Anmeldung unter freunde@literaturhaus-muenchen.de oder telefonisch unter 089-29 19 34-28

Eine Veranstaltung der Reihe Freunde lesen!