Montag, 24.11.2014, 20.00 Uhr, Saal

Doitscha. Eine jüdische Mutter packt aus

Lesung mit Adriana Altaras

David wäre gerne Israeli. Er ist hochbegabt und hochpubertär. Seinen Vater raunzt er regelmäßig mit »Ey, Doitscha« an. Und Deutscher zu sein, ist keine einfache Sache, erst recht nicht in einer jüdischen Familie. Nach ihrem hochgelobten Bestseller »Titos Brille« legt Adriana Altaras nun ein vielstimmiges Porträt jüdisch-deutscher Gegenwart vor und zugleich eine unvergessliche Geschichte über Familie in all ihren tröstlichen und irrsinnigen Facetten (Kiepenheuer & Witsch Verlag).

Moderation: Rachel Salamander

Veranstalter: Literaturhandlung, Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 9.- / 7.-