Montag, 4.3.2002, 00.00 Uhr, Saal

Global exit. Die Kirche und der totale Markt

Buchpremiere mit Carl Amery

Carl Amery hat jahrzehntelang die politische Diskussion in der Bundesrepublik Deutschland entscheidend mitgeprägt. Seit Jahren beschäftigt er sich mit der Frage, wie die Erde als von Menschen bewohnbare Biosphäre überleben kann, wie wir für unsere Nachkommen wieder eine Lebensperspektive zurückgewinnen können. Es ist vorauszusehen, sagt Carl Amery in seiner neuen Streitschrift, »Global exit. Die Kirche und der totale Markt«, dass durch den Sieg des totalen Marktes, der alle natürlichen Ressourcen verzehrt und sich wie eine allmächtige Religion als alternativlos darstellt, der Zusammenbruch unserer Lebenswelt beschleunigt wird. Diesen Kampf gegen die Religion des totalen Marktes aufzunehmen und für eine bewohnbare Zukunftsgesellschaft zu wirken, ist für Carl Amery der zentrale zivilisatorische Auftrag der Kirche, will sie nicht in völlige Bedeutungslosigkeit versinken. Carl Amery diskutiert mit Antje Vollmer, Theologin, Pädagogin, Publizistin und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages (Bündnis 80/Die Grünen).

Einführung und Gespräch: Antje Vollmer