Montag, 27.4.2015, 20.00 Uhr, Bibliothek

›Ohne Wurzelsaft keine Baumkraft‹ Drei große deutsch-jüdische Brückenbauer: Franz Rosenzweig, Martin Buber & Schalom Ben Chorin

Ein Abend mit Yuval Lapide

Drei bedeutende jüdische Denker lässt Yuval Lapide in seiner Anthologie »›Ohne Wurzelsaft keine Baumkraft‹ Die wegweisende Theologie dreier großer deutsch-jüdischer Brückenbauer: Franz Rosenzweig – Martin Buber – Schalom Ben-Chorin« (Verlag Sankt Michaelsbund) zur Sprache kommen. Ohne diese drei Wegbereiter ist der jüdisch-christliche Dialog nicht denkbar. Er hebt ihre bewegenden und berührenden Gedanken über das Wesentliche des Judentums, aber auch die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum Christentum hervor. Mit dieser Veranstaltung erinnern wir an den 100sten Geburtstag von Schalom Ben-Chorin (1913-1999) im letzten Jahr und an den 50sten Todestag Martin Bubers (1878-1965) in diesem Sommer.

Begrüßung: Rachel Salamander

Veranstalter: Literaturhandlung, Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 9.- / 7.-

»Es ist mir eine Freude, dass Yuval Lapide zum 100. Geburtstag meines Mannes ihn, als den jüngeren und Jünger, mit den zwei großen Denkern des deutschen Judentums Rosenzweig und Buber in diesem gewichtigen Lesebuch vereint.«  (Avital Ben-Chorin)