Dienstag, 19.4.2016, 20.00 Uhr, Bibliothek

Liebes Rehherz

Katia Manns Korrespondenz aus dem Sanatorium, gelesen von Julia Cortis

Katia Mann schrieb an ihren Ehemann Thomas in den Jahren 1920 bis 1950 zahlreiche Briefe, die 2008 erstmal veröffentlich wurden und nun ergänzt sind durch 16 bislang unbekannte Briefe. Ein Brief aus Bad Kohlgrub eröffnet die Reihe der Schreiben aus oberbayerischen Sanatorien zu der Zeit, als Thomas Mann die Arbeit am »Zauberberg« (1924) wieder aufgenommen hatte. Die Lücke der Jahre 1922 bis 1925 schließen unter anderen fünf Briefe aus Davos-Clavadel. Es sind amüsiert-detaillierte Berichte, die so konkrete wie komische Einblicke ins Sanatoriumsleben geben. Die erweiterte Neuedition der Briefe erscheint im Juni 2016 (Verlag Königshausen & Neumann), das Literaturhaus-Publikum hört schon heute im Rahmen unseres Ausstellungs-Begleitprogramms Auszüge daraus. Die Ausstellung ist an diesem Abend ausnahmsweise bis zum Beginn der Lesung geöffnet.

Kommentar: Dirk Heißerer

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus in Kooperation mit dem Thomas-Mann-Forum München e.V.
Eintritt: Euro 10.- / 7.-

Begleitprogramm zur Ausstellung ›Tod und Amüsement‹. Thomas Mann: ›Der Zauberberg‹