Freitag, 13.5.2016, 19.30 Uhr, Saal

DOK.fest 2016: ›Die Geträumten‹

Gespräch & Filmvorführung mit der Regisseurin Ruth Beckermann

Die Geträumten»Ein Wort von dir und ich kann leben«, schreibt Paul Celan an Ingeborg Bachmann in ihrem anderthalb Jahrzehnte dauernden Briefwechsel. Er ist literarisches Zeugnis eines atemlosen und verzweifelten Kampfes zweier Liebender gegen die Wirklichkeit, ausgetragen im ständigen Wechsel zwischen innigster Nähe und äußerstem Zerwürfnis. Allein auf die Kraft dieser Worte verlässt sich »Die Geträumten« (Österreich 2016, 89 Minuten) und auf die bewegten Gesichter von Musikerin Anja Plaschg (»Soap and Skin«) und Burgschauspieler Laurence Rupp. In minimalistischem Setting entfaltet die hochemotionale Liebesgeschichte ihre volle Intensität.
Wir zeigen den Film nach einem einführenden Gespräch mit der Regisseurin Ruth Beckermann.

Moderation: Julia Teichmann

Veranstalter: DOK.fest München, Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 8.50 / 6.50

Eine Veranstaltung der Reihe Literatur & Film