Donnerstag, 29.1.2004, 00.00 Uhr, Saal Ausverkauft

Joachim Kaiser und Martin Walser im Gespräch

Joachim Kaiser verbindet mit Martin Walser eine langjährige Freundschaft – »durch dick und dünn – mal ekstatisch lobend, mal dies oder jenes vermissend, kritisch monierend: aber wahrlich nie gelangweilt, uninteressiert, unbetroffen« (Joachim Kaiser, 1990). Beide waren Mitglied der Gruppe 47, beide leisteten auf ihre Weise mit ihrem Schreiben einen wichtigen Beitrag zu deutschen Nachkriegsliteratur. In den Debatten um Martin Walsers Roman »Tod eines Kritikers« war Joachim Kaiser neben Sigrid Löffler der prominenteste Verteidiger Martin Walsers.

Moderation: Martin Lüdke (SWR)

Begleitprogramm zur Ausstellung Ich bin der letzte Mohikaner