Montag, 19.1.2004, 00.00 Uhr, Saal

Fabergé / Cartier: Machtkampf am Zarenhof

Vortrag von Géza von Habsburg (Kurator der Ausstellung)

Carl Fabergé erreichte auf der Pariser Weltausstellung 1900 internationalen Ruf, er erhielt dort eine Goldmedaille und den Orden der Ehrenlegion. Die französischen Konkurrenten, allen voran Cartier, beneideten ihn um seine überreiche russische Kundschaft. Mit Hilfe der deutsch gebürtige Großfürstin, Maria Pawlowna, erlangte Cartier den begehrten Titel eines russischen Hoflieferanten, worauf Fabergé 15 Jahre gewartet hatte. Die russischen Juweliere konterten mit Beschlagnahmung von Cartiers Juwelen und Uhren sowie Drohungen, ihn aus Russland verweisen zu lassen. Ein dramatisches Kapitel der Juweliergeschichte.

Eine kostenlose Karte für die Vorträge erhalten Sie mit dem Erwerb der Eintrittskarte zur Ausstellung.

Eine Veranstaltung der Reihe Fabergé / Cartier. Rivalen am Zarenhof