Montag, 29.3.2004, 00.00 Uhr, Bibliothek

Globalisierung - auch der Kunst und Kultur?

Podiumsdiskussion mit Hortensia Völckers (Kulturstiftung des Bundes), Chris Dercon (Haus der Kunst), Michael Krüger (Hanser Verlag), Julian Nida-Rümelin (Universität Göttingen), Andreas Schlüter (Goethe Institut) und Joost Smiers (Universität Utrecht)

Hat die Globalisierung von Wirtschaft und Medien Auswirkungen auch auf Kunst und Kultur? Angenommen, es sei so, steigen dann die Chancen für Vielfalt oder erhöht sich die Gefahr der Nivellierung? Werden unterschiedliche Kulturräume in ihrer Eigenständigkeit wahrnehmbarer oder werden sie McDonaldisiert? Kurzum, wie reagieren Kunst und Kultur auf die Öffnung der Märkte? Einführung durch Joost Smiers, Autor des 2003 erschienenen Buches „ Arts under Pressure – Protecting Cultural Diversity in the Age of Globalisation“.

Moderation: Rupert Graf Strachwitz/Maecenata Management
Realisation: Eckard Heintz, Institut für Internationales Kulturmanagement(INK) GmbH