Freitag, 16.7.2004, 20.00 Uhr, Salvatorplatz

Lebensarten

Festa italiana und Diskussion mit Roberto Giardina, Dietmar Polaczek und Jan Weiler

Der italienische Journalist Roberto Giardina unternimmt in seinen humorvollen Erzählungen und Anekdoten (»Anleitung die Deutschen zu lieben«) einen Streifzug durch die verschiedenen Bereiche deutscher Lebensart. Der in Italien lebende Kulturkorrespondent Dietmar Polaczek beschreibt in seinem Buch »Geliebtes Chaos Italien« seine Wahlheimat mit liebevoller Ironie, aber auch mit kritischer Sachkenntnis. Der Journalist Jan Weiler hat eine Halbitalienerin geheiratet und erzählt nun in seinem Buch »Maria, ihm schmeckt's nicht!« Geschichten seiner italienischen Sippe.
Auf dem Salvatorplatz serviert das Kaffeehaus Dukatz an diesem Abend Nudeln, gegrillte Salsiccia und Gelato. Garibaldi liefert den passenden Wein. Den musikalischen Rahmen bildet die Band Orio Toniolo.

Mit freundlicher Unterstützung von Eberhard Spangenbergs »Garibaldi«

Moderation: Antonio Pellegrino (BR)

Eine Veranstaltung der Reihe Va bene. Europa verstehen: Italien