Freitag, 11.3.2005, 00.00 Uhr, Saal

Canal Grande

Lesung mit Hannu Raittila

Was geschieht, wenn fünf Finnen im Auftrag der UNESCO nach Venedig reisen, um die Stadt vor dem Versinken zu retten? Nun, es geschieht eine ganze Menge Unsinn. Und doch hat alles ganz viel Tiefsinn. Urkomisch, intelligent, voller Anspielungen auf Literatur, Kunst und Kultur: »Canal Grande« ist ein außergewöhnlicher Roman, eine unterhaltsame Auseinandersetzung nicht nur mit Venedig, sondern auch mit der abendländischen Kultur. Hannu Raittila, Jahrgang 1956, gilt als einer der interessantesten Autoren Finnlands. Für »Canal Grande« erhielt er den Finlandia-Preis, die bedeutendste literarische Auszeichnung des Landes.
Sein Übersetzer Stefan Moster wird den Abend moderieren und die deutschen Texte lesen.

Eine Veranstaltung der Reihe Nordische Literatur