Mittwoch, 13.4.2005, 00.00 Uhr, Saal

Zusammen ist man weniger allein

Lesung mit Anna Gavalda

Eine verrückte Wohngemeinschaft am Fuße des Eifelturms. Vier Personen suchen ein Zuhause. Vier Unglücksraben wagen einen Neubeginn. Mit Witz und Charme erzählt Anna Gavalda in ihrem neuen Roman (aus dem Französischen von Ina Kronenberger) eine Liebesgeschichte, die an »Die fabelhafte Welt der Amélie« erinnert. In ihren witzigen prägnanten Dialogen trifft sie den Ton und die Optik ihrer Zeitgenossen aufs i-Tüpfelchen genau. Ihr Roman beschreibt, sagt sie, den umgekehrten Domino-Effekt: wie es möglich ist, dass ein Mensch den anderen aufrichtet und aus dem Schlamassel zieht.

Moderation: Hinrich Schmidt-Henkel
Lesung des deutschen Textes: Christine Adler