Montag, 14.11.2011, 20.30 Uhr, Saal

Reise meines Lebens

Ein Abend mit Tina Uebel & Hans Christoph Buch

Hans Christoph Buch berichtet von den Brennpunkten der Welt, Tina Uebel begibt sich auf dem Landweg von Hamburg nach Shanghai. In München packen die beiden Extrem-Reisenden mal richtig aus.

Wenn Hans Christoph Buch unterwegs ist, lässt er keine Genre-Grenzen gelten. Er mixt Roman, Essay und Reportage, um zu berichten, wie es zugeht in der Welt. Ob Haiti, Sudan oder Kongo: Kaum einer war so nah dran an den Krisengebieten. Für »Apokalypse Afrika« gab’s den Schubart-Literaturpreis
Im Kongo war Tina Uebel auch, doch zieht es die fernsüchtige Autorin und Reise-Bloggerin meist nach Asien – oder schon mal auf dem Seeweg durch die Nordwestpassage. Dass sie ebenfalls gern heiße Eisen anpackt, zeigt auch ihr aktueller Roman: Für »Last Exit Volksdorf« gab’s erst Zensur, dann viel Lob. Heute wollen die Hardcore-Reisenden Erfahrungen austauschen. Wahrscheinlich haben sie schon bei der Anreise viel erlebt.

Moderation: Christof Siemes (Die Zeit)

Eintritt: Euro 9.- / 7.-

Eine Veranstaltung der Reihe Literaturfest München 2011: forum:autoren