Donnerstag, 14.1.2010, 00.00 Uhr, Saal

David Foster Wallace: ›Unendlicher Spass‹

Lesung mit Ulrich Blumenbach und Thomas Loibl

Moderation: Frank Heibert
Konzeption der Reihe: Rosemarie Tietze

Berühmt wurde Ulrich Blumenbach unlängst durch seine deutsche Fassung von »Infinite Jest«, dem als unübersetzbar geltenden Monumentalwerk von David Foster Wallace – nun das Großereignis dieses literarischen Winters. Ulrich Blumenbach ist seit nahezu zwei Jahrzehnten im literarischen Geschäft tätig, Stephen Fry, Arthur Miller, Will Self, Tobias Wolff und viele andere zählen zu seinen Autoren. Ob »Hufschmied des Pegasos« oder »Jäger des verlorenen Wortschatzes« (Alex Rühle) – welcher Zunft der Sprachwerker Ulrich Blumenbach sich zugehörig fühlt, wird an diesem Abend das Gespräch mit dem Übersetzer Frank Heibert klären. Danach führt uns der Übersetzer in dieses Werk ein und liest abwechseln mit Thomas Loibl (Bayerisches Staatsschauspiel): »Unendlicher Spass« im Short Cut.

Mit Unterstützung des Münchner Übersetzerforums e.V. und des Kulturreferats der Landeshauptstadt München

Eine Veranstaltung der Reihe Übersetzerprofile