Mittwoch, 11.4.2018, 20.00 Uhr, Saal (Foyer-Bar ab 19 Uhr)

Casablanca 1943

Norbert F. Pötzl im Gespräch mit Bettina Musall (Der Spiegel)

Norbert F. Pötzl Casablanca: Zufluchtsort für die Verfolgten der Nazi-Diktatur, Namensgeberin für einen der erfolgreichsten Filme der Geschichte und Schauplatz einer Geheimkonferenz, die über den Ausgang des Zweiten Weltkriegs entscheiden sollte. Norbert F. Pötzl, ehemaliger Spiegel-Redakteur und Autor vielbeachteter politischer Sachbücher (über Uwe Barschel, Erich Honecker u.a.), verknüpft die dramatischen Kriegsereignisse mit der Entstehungsgeschichte des Hollywood-Klassikers und zeigt anhand von Filmausschnitten, wie sehr sich Fiktion und Realität gegenseitig beeinflusst haben.

Büchertisch: Liebig Buchhandlung
Veranstalter: Siedler Verlag // Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 12.- / 8.-

»‘Casablanca 1943‘ ist eine informative und unterhaltsame Lektüre. Der Reiz liegt in der Verbindung von Kultfilm und historischem Ereignis, von Politik und Leinwand.« (Deutschlandfunk, 15.01.2018)

Eine Veranstaltung der Reihe Literatur & Film